Workshop  /  22. April 2020, Workshop verschoben, neuer Termin folgt zeitnah, FMD

Innovations-Workshop: KI-gestütztes Monitoring kritischer Infrastrukturen

Die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) organisiert zusammen mit dem Fraunhofer-Verbund Innovationsforschung im Rahmen der Hannover Messe International einen Networking-Workshop zum Thema »KI-gestütztes Monitoring kritischer Infrastrukturen«.


Thematische Schwerpunkte

Ein intelligentes Monitoring kritischer Versorgungsinfrastrukturen wie bspw. Strom-, Gas-, Wärme- und Wassernetze hat eine immense Bedeutung für die Gesellschaft. Der Schutz dieser Infrastrukturen, auch im Kontext von Nachhaltigkeit und Effizienz, erfordert zuverlässige Überwachungs- und Monitoring-Technologien. Der Bedarf an intelligenten Systemen ist deutlich erkennbar. Diese müssen über eine angepasste Sensorik, Aktuatorik, Halbleitertechnologie, Leistungselektronik und eingebettete Software verfügen, um u.a. Echtzeit-Entscheidungen für Betrieb und Instandhaltung zu erlauben.
 

Zieles des Workhops

• Identifikation der Herausforderungen von Betreibern und der Anforderungen von Ausrüstern
• Diskussion des F&E-Bedarfs (u.a. Sensoren, Funksysteme, Leistungselektronik und KI)
• Bewertung potenzieller Lösungen aus der Mikroelektronik zum Infrastrukturmonitoring
• Vernetzung und Match-Making zwischen potentiellen Kooperationspartnern aus F&E und Industrie
 

Zielgruppe:

Eingeladen wird zu einem branchenübergreifenden vorwettbewerblichen Austausch zu Trends und Anforderungen. Der Workshop richtet sich an Akteure entlang der Wertschöpfungskette (F&E, Ausrüster und Betreiber). Es werden Anwender, Hersteller und Technologen gleichermaßen angesprochen.

 

Ein vollständiges Programm stellen wir Ihnen hier in Kürze zur Verfügung.