Workshop  /  22.4.2020, 10.00 bis 17.00 Uhr

Innovations-Workshop: KI-gestütztes Monitoring kritischer Infrastrukturen

die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) organisiert zusammen mit dem Fraunhofer-Verbund Innovationsforschung im Rahmen der Hannover Messe International einen Networking-Workshop zum Thema »KI-gestütztes Monitoring kritischer Infrastrukturen«.


Thematische Schwerpunkte

Ein intelligentes Monitoring kritischer Versorgungsinfrastrukturen wie bspw. Strom-, Gas-, Wärme- und Wassernetze hat eine immense Bedeutung für die Gesellschaft. Der Schutz dieser Infrastrukturen, auch im Kontext von Nachhaltigkeit und Effizienz, erfordert zuverlässige Überwachungs- und Monitoring-Technologien. Der Bedarf an intelligenten Systemen ist deutlich erkennbar. Diese müssen über eine angepasste Sensorik, Aktuatorik, Halbleitertechnologie, Leistungselektronik und eingebettete Software verfügen, um u.a. Echtzeit-Entscheidungen für Betrieb und Instandhaltung zu erlauben.
 

Zieles des Workhops

• Identifikation der Herausforderungen von Betreibern und der Anforderungen von Ausrüstern
• Diskussion des F&E-Bedarfs (u.a. Sensoren, Funksysteme, Leistungselektronik und KI)
• Bewertung potenzieller Lösungen aus der Mikroelektronik zum Infrastrukturmonitoring
• Vernetzung und Match-Making zwischen potentiellen Kooperationspartnern aus F&E und Industrie
 

Zielgruppe:

Eingeladen wird zu einem branchenübergreifenden vorwettbewerblichen Austausch zu Trends und Anforderungen. Der Workshop richtet sich an Akteure entlang der Wertschöpfungskette (F&E, Ausrüster und Betreiber). Es werden Anwender, Hersteller und Technologen gleichermaßen angesprochen.

 
Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis spätestens 15. April 2020 mit Hilfe unserer Anmeldemaske an.
 

Ein vollständiges Programm stellen wir Ihnen hier in Kürze zur Verfügung.